Katze überfahren – 1. Schritte bei einer überfahrenen Katze

Du fährst mit dem Auto und plötzlich ruckelt es, weil du gerade eine Katze überfahren hast. Oder du findest eine überfahrene Katze: Erfahre hier mehr zum richtigen Vorgehen.

Katze überfahren – Bitte anhalten

Das Tier rannte völlig überraschend auf die Straße und Du hattest keine Zeit zum Bremsen oder zum Ausweichen. Eine unangenehme Situation, die ein überlegtes Handeln erfordert. Das Überfahren einer Katze sieht keine Strafe wegen Fahrerflucht dar. Trotzdem empfiehlt es sich, dass Du anhältst und nachsiehst, ob die Katze noch lebt. Lebt das Tier und quält sich und Du fährst einfach weiter, ist das Tierquälerei und kann ein hohes Bußgeld kosten.

Katze angefahren: Die ersten Schritte

Sobald du merkst, dass Du mit dem Auto eine Katze überfahren hast, solltest Du an einer sicheren Stelle Dein Fahrzeug anhalten und nach dem Tier sehen, ob es tot ist oder noch lebt. Vergiss nicht die Unfallstelle mit einem Warndreieck abzusichern und Deine Warnweste zu tragen und die Warnblinker am Auto einzuschalten. Kannst Du hingegen nicht aussteigen, weil die Straße zu stark befahren ist, solltest Du die Polizei anrufen und in Deinem Fahrzeug warten, bis diese eintrifft.

Katze überfahren

Katze überfahren: Das Tier ist tot – was ist zu tun?

Erkennst Du sofort, dass die Katze den Unfall nicht überlebt hat, solltest Du den Vierbeiner von der Fahrbahn holen, um andere Fahrzeuge nicht in Gefahr zu bringen. Hast Du die Katze, also das Unfallrisiko, beseitigt, besteht keine Verpflichtung die Polizei zu verständigen. Du kannst, wenn Du möchtest, nachsehen, ob die Katze einen Anhänger am Halsband trägt, der Aufschluss über den Besitzer gibt und Du könntest diesen verständigen. Keine Sorge vom Tierhalter droht Dir kein Entschädigungsanspruch, da er dafür verantwortlich ist, sein Haustier sicher zu halten. So etwas wie eine Strafe für den Tatbestand einer Unfallflucht gibt es im klassischen Sinne hier also nicht.

Die Katze lebt noch, was ist zu tun?

Katze überfahren

Bei noch lebenden Katzen, informiere umgehend die Polizei und melde den Unfall. Die Beamten kommen dann mit einem Tierarzt vor Ort. Ausschließlich der Veterinärmediziner trifft die Entscheidung, ob das verletzte Tier eingeschläfert wird oder nicht, wenn medizinische Erkenntnisse vorliegen. Hast Du bedenken Dich dem Tier auf der Fahrbahn zu nähern, bleibe in Deinem Auto und rufe direkt die Polizei unter 110 an.

Fazit: Wenn eine Katze überfahren wurde

Hast Du eine Katze überfahren hast begehst Du zwar keine Fahrerflucht. Wenn Du weiter fährst, aber das Tier könnte noch leben bist du verpflichtet, Dich um Hilfe zu bemühen. Unterlässt Du dies, machst Du Dich der Tierquälerei schuldig und musst mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Lebt das Tier nicht mehr und Du kannst es von der Unfallstelle entfernen, musst Du die Polizei nicht verständigen und darfst weiterfahren. In allen anderen Fällen kontaktiere die Polizei und warte auf das Eintreffen der Beamten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.