Wann ist eine Katze ausgewachsen?

Katze schaut aus Karton

Hast du dich auch schon mal gefragt, wann deine Katze richtig ausgewachsen und erwachsen ist? Bei Kindern fällt es uns sehr leicht, das Alter einzuschätzen und daran auch den Entwicklungsstatus festzulegen. Bei kleinen Kätzchen auf dem Weg zur Erwachsenen Katze oder zum Kater ist das schon schwieriger. Da sich je nach Entwicklung und Alter aber auch die Anforderungen an Ernährung und Beschäftigung der jungen Kätzchen ändern, solltest du hier genau hin sehen.

Im Laufe des Erwachsenwerdens und der damit verbundenen Entwicklung wirst du bei deiner Katze eine ganze Menge an verhaltenstechnischen und körperlichen Änderungen bemerken können. Diese erfordern vor allem Anpassungen im Bereich der Ernährung, aber auch Feingefühl im Umgang mit deiner Katze.

Katzennase schaut aus Karton

Gerade in den ersten Lebensmonaten schreitet die Entwicklung schnell voran, dein Kätzchen wächst sehr schnell, wird von Tag zu Tag weniger tollpatschig und mit jedem Schritt im Leben etwas sicherer. Große Veränderungen kann auch die Kastration mit sich bringen, diese führt dazu, dass dein Kätzchen evtl. etwas weniger Kalorien benötigt. Der erste Schritt, der für dich hier am wichtigsten ist: Informiere dich über die Veränderungen, die sich in den ersten Lebensmonaten bei deiner Katze einstellen und bereite dich am besten entsprechend darauf vor.

In der Regel wächst ein kleines Kätzchen am meisten in den ersten sechs Monaten. Danach verlangsamt sich das Wachstum enorm. Im Alter von ca. sechs Monaten ist laut vielen Tierärzten auch der ideale Zeitpunkt für eine Kastration. Oft wird diese sogar schon im Lebensalter von 4 bis 6 Monaten durchgeführt.

Im Durchschnitt lässt sich sagen, dass eine Katze im Alter von neun bis zwölf Monaten meist schon vollständig ausgewachsen ist. Als ausgewachsene Katze gilt sie dann ab einem Jahr, auch wenn sie wahrscheinlich oft noch genauso viel Unsinn treibt, wie als kleines Kätzchen.

Mit dem Erwachsenwerden sollte im ersten Schritt auf jeden Fall eine Ernährungsumstellung erfolgen. Im Fachhandel gibt es spezielle Kittennahrung sowie Futter für ausgewachsene Katzen. Lass dich hier auf jeden Fall von Mitarbeitern aus dem Zoohandel beraten oder frage deinen Tierarzt um Empfehlungen für die ideale Kalorienzufuhr. Diese kann von Tier zu Tier (je nach Größe, Gewicht usw.) schwanken und ein Spezialist kann dir hier am besten weiterhelfen. Neben dem Wachstum und der Ernährung solltest du in jedem Fall auch das Gewicht deiner Katze beobachten. Neben dem Übergewicht, dass für Katzen ein hohes Risiko darstellt, solltest du auch darauf achten, dass dein Kätzchen nicht zu wenig frisst und mit allen notwendigen Mineralstoffen versorgt wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Erwachsenwerden für deine Katze am angenehmsten ist, wenn du dich über die bevorstehenden Veränderungen informierst und einstellst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*